bmv2-1200
bmv-slider-strom-erdgas_2
altoel-slider-2
classic-dragster-funny-car_website-slider-1

CLASSIC Diesel

Dieselkraftstoff

Dieselkraftstoff wird aus den Kohlenwasserstoffen des Rohöls hergestellt, die im Bereich zwischen 200 °C und 360 °C sieden. Dieselkraftstoff gehört zu den sogenannten Mitteldestillaten.

Die Qualitätsanforderungen für Dieselkraftstoff sind in der DIN EN 590 (früher: DIN 51 601) bzw. DIN 51 628 festgelegt.
Diesel ist ein schwefelfreier Dieselkraftstoff, der der neuen nationalen Dieselkraftstoffnorm DIN 51 628 entspricht und damit bis zu max. 7 % Biodiesel enthalten kann. Diesel ist für alle Fahrzeuge mit Dieselmotor geeignet. Das enthaltene hochwirksame Additivpaket hält u. a. die feinen Injektoren sauber. So wird langfristig eine einwandfreie Einspritzung, die für eine effiziente, schadstoffarme und kraftvolle Verbrennung unabdingbar ist, gewährleistet. Die Kälteeigenschaften von Diesel werden gemäß den Anforderungen der DIN 51 628 je nach Jahreszeit angepasst. Im Winterzeitraum von November bis Ende Februar erlaubt Diesel den Motorbetrieb bei Umgebungstemperaturen (hinunter) bis -22°C.

Spezielle Anforderungen an und Qualität von Dieselkraftstoff:

Die Anforderungen des Dieselmotors an den Treibstoff unterscheiden sich wegen der anderen Funktionsweise des Motors von denen an Ottokraftstoff.

Zündwilligkeit:

Da sich der Dieselkraftstoff im Motor selbst entzündet, ist die Zündwilligkeit des Kraftstoffs von entscheidender Bedeutung. Nur wenn der Kraftstoff „willig“ ist, sich nach Einspritzung in die verdichtete heiße Luft selbst zu entzünden, kommt eine Verbrennung zu Stande. Erfolgt die Zündung zu spät, kann es zur schlagartigen Verbrennung einer relativ großen Treibstoffmenge kommen.
Die Cetanzahl (CZ) gibt Auskunft über die Zündwilligkeit des Treibstoffs. Gemessen wird die Zündverzögerung vom Einspritzbeginn bis zur Selbstentzündung.

Fließfähigkeit:

Der Anforderung an eine gute Fließfähigkeit steht das Kälteverhalten des Dieselkraftstoffs entgegen. Bei Kälte kann es bei Dieselkraftstoffen zu Paraffinausscheidungen (Wachskristalle) kommen. Der CFPP (Cold Filter Plugging Point) gibt den Grenzwert der Filtrierbarkeit an – also die Temperatur, bei der Paraffinkristalle einen Kraftstofffilter verstopfen können.
Die Anforderungen an die Qualität des Kraftstoffs für Dieselmotoren sind in der DIN EN 590 bzw. DIN 51 628 festgelegt.

Wir betanken auch auf Baustellen vor Ort mit Diesel-Kraftstoffen, sprechen Sie uns gerne an!

Jetzt ihr persönliches Angebot anfordern!






* Bitte Pflichtfelder nicht vergessen.

1 + 1 = ?